Ruine der St. Gertrud-Kapelle in der Hamburger Altstadt nach dem Brand von 1842 - die Kapelle wurde1391 errichtet; das zerstörte Gebäude wurde 1847 abgetragen und der Kirchhof zum Kinderspielplatz umgewandelt.

[X0021886-Vg9vV35DsU] Ruine der St. Gertrud-Kapelle in der Hamburger Altstadt nach dem Brand von 1842 - die Kapelle wurde1391 errichtet; das zerstörte Gebäude wurde 1847 abgetragen und der Kirchhof zum Kinderspielplatz umgewandelt. Im Hintergrund sind die Kirchtürme der Nikolaikirche und Petrikirche zu erkennen. Quelle: www.historische-bilder.com Die Hamburger Altstadt ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg Mitte, hier befindet sich der zentrale und historische Stadtkern der Freien und Hansestadt Hamburg. Auf dem Gebiet der Altstadt befand sich der älteste Siedlungskern Hamburgs rund um den Bereich des Domplatzes. Hier lag die von den Wikingern im Jahre 845 zerstörte Hammaburg. Zur Entwässerung des im Mündungsdelta von Alster und Bille gelegenen Gebiets wurden Fleete angelegt. Sie dienten später dem Warenverkehr. Auf einer Fläche von 1,6 km² leben im Stadtteil Hamburg Altstadt ca. 1500 Einwohner.

Auswahl aus der Domain

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index