Altes Gebäude der Pestalozzi-Stiftung in Hamburg Bildwerder / Schiffbek - errichtet um 1846, Erziehungsanstalt für Knaben, die der sittlichen Verwahrlosung vorbeugen sollte - Nutzung bis 1866.

[X221918-SF5SuygYKx] Altes Gebäude der Pestalozzi-Stiftung in Hamburg Bildwerder / Schiffbek - errichtet um 1846, Erziehungsanstalt für Knaben, die der sittlichen Verwahrlosung vorbeugen sollte - Nutzung bis 1866. Quelle: www.historische-bilder.com Hamburg Billwerder ist Stadtteil des Bezirks Bergedorf. Der Name Billwerder rührt von Bilnawerthere bzw. Billna und Billenkercken her, was „Insel in der Bille“ bedeutet. Bis 1949 hieß der Ort Billwärder an der Elbe. Schon um 1150 begann die Besiedelung der Elbinsel. Billwerder ist Teil der Marschlande. Der Stadtteil befindet sich im feuchten Marschgebiet und ist dünn besiedelt. Billwerder bildet den Übergang der ländlichen Vier- und Marschlande zu den Industrie- und Gewerbegebieten der östlichen Ausläufer des Hamburger Hafens. Auf dem 9,5 km² Hamburger Stadtteil leben ca. 1200 Einwohner.

Auswahl aus der Domain

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index