Altes Rathaus der Hansestadt Hamburg, 1680 - lks. die Börse, das Niedergericht und das Wachhaus.

H7pvzbllya 20948968955 928da9055f l2
[X0012890-H7pvzbLLyA] Altes Rathaus der Hansestadt Hamburg, 1680 - lks. die Börse, das Niedergericht und das Wachhaus. Quelle: www.hamburger-fotoarchiv.de mehr anzeigen
Um 1290 wurde das "alte" rathaus an der Trostbrücke erbaut. Der mit einer zweigeschossigen Halle errichtete Backsteinbau wurde nach und nach erweitert. Das Niedergericht kam hinzu und zu Beginn des 17. Jahrhunderts ein Renaissance-Anbau. Um das Feuer des damaligen Großen Brandes von 1842 aufzuhalten, wurde das alte Hamburger Rathaus an der Trostbrücke (vergeblich) gesprengt. Nach dem Brand wurde 1842 das an der Admiralitätsstraße 1785 erbaute Waisenhaus zum provisorischen Rathaus. Die Bürgerschaft und die verfassungsgebende Versammlung der Stadt Hamburg tagten vorübergehend bis zur Fertigstellung des neuen Rathauses im großen Saal der Patriotischen Gesellschaft, dessen Haus 1847 an der Stelle des alten zerstörten Rathauses errichtet wurde Das neue Hamburger Rathaus wurde 1897 durch verschiedene Baumeister im historistischen Stil der Neorenaissance errichtet; der Turm hat eine Höhe von 112 m. Fotos aus den Hamburger Bezirken Bilder des Stadtteils Hamburg-Altstadt - Hamburg Altstadt ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg Mitte, hier befindet sich der zentrale und historische Stadtkern der Freien und Hansestadt Hamburg. Auf dem Gebiet der Altstadt befand sich der älteste Siedlungskern Hamburgs rund um den Bereich des Domplatzes. Hier lag die von den Wikingern im Jahre 845 zerstörteHammaburg. Zur Entwässerung des im Mündungsdelta von Alster und Bille gelegenen Gebiets wurden Fleete angelegt. Sie dienten später dem Warenverkehr. Auf einer Fläche von 1,6 km² leben im Stadtteil Hamburg Altstadt ca. 1500 Einwohner.

Weitere Bilder aus dem Album Historische Bilder - Hansestadt Hamburg.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: