altes Architekturfoto von der runden Ecke des Hamburger Kontorhauses Sprinkenhof Buchardstrasse / Johanniswall; im Hintergrund einer der hohen Blendgiebel des Bartholomayhauses.

Zfuhhzwcg4 21404703115 558b02733f l2
[33_47975-zFUhHzWCg4] altes Architekturfoto von der runden Ecke des Hamburger Kontorhauses Sprinkenhof Buchardstrasse / Johanniswall; im Hintergrund einer der hohen Blendgiebel des Bartholomayhauses. ©www.hamburger-fotoarchiv.de mehr anzeigen
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Weitere Bilder aus dem Album Historische Bilder - Hansestadt Hamburg.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: